- für die Überwachung von Gasleckagen in Brennstoffzellen und Batterie-Thermal-Runaway-Anwendungen

Das neu entwickelte Gasleckerkennungsmodul von Angst+Pfister Sensors and Power (APSP) kann typische Spurengase für Brennstoffzellenleckagen und thermisches Durchgehen von Batterien erkennen, indem es sowohl analoge als auch digitale Signale liefert, die einen Alarm auslösen, um den Endbenutzer frühzeitig zu warnen. Bei Elektrofahrzeugen ist die Sicherheit der Insassen aufgrund eines...

Weiterlesen

Die neuen magnetischen Koppler von NVE erreichen VDE Zertifizierung

Die bekannten digitalen Isolatoren von NVE mit integrierten DC/DC-Wandlern hatten schon immer die kleinsten Gehäuse, sowie erstklassige Regelung und geringe Welligkeit. Jetzt sind sie noch funktionsreicher mit Softstart, um die Leistungssequenzierung zu erleichtern Z. B. für das Starten der Steuerelektronik, bevor der Bus mit Strom versorgt wird. Für die DC/DC-Wandler werden lediglich zwei...

Weiterlesen

muRata stellt einen 6Hz bis 11kHz Sensor für die Zustandsüberwachung vor

Die meisten der heutigen Schwingungssensoranwendungen verwenden zwei Sensoren, einen für niedrigere Frequenzen bis zu 500 Hz und einen im höheren Bereich von 2 kHz bis 10 kHz. Der neue Piezo-Technologie-basierte Sensor von muRata  ermöglicht es, einen vollen Bereich von unter 10Hz bis 11kHz für Fast-Fourier-Analysen abzudecken. Die sehr geringe Größe des neuen PKGM ermöglicht es dem Kunden, den...

Weiterlesen

Kombinierter Hochleistungs-Gyroskop und Beschleunigungsmesser von muRata

muRata stellt seine bewährte MEMS-Technologie, die bereits in den umspritzten 32-Pin-Gehäusen verwendet wurde, in einem neuen 5-DoF-Hochleistungsprodukt sowie einem einzelnen x-Achsen-Gyro vor. Beide Komponenten, der SCC und der SCR, werden in einem 16-poligen SOIC-Gehäuse seit kurzem angeboten. Diese werden für Betriebstemperaturen zwischen -40 °C und +110 °C spezifiziert ist und bieten eine...

Weiterlesen

Das potentiometrische Messprinzip zur Sauerstoffmessung weist unter allen Sauerstoffsensortechnologien die grösste Bandbreite an Konzentrationsbereichen auf – von 10-35 bar O2 bis zu 100 % O2. Auch wenn die physikalischen Gesetzmässigkeiten komplex sind, so lässt sich das Konzept doch leicht nachvollziehen: Die eine Seite eines erhitzten Zirkoniumdioxid-Elements wird dem Messgas mit einer...

Weiterlesen

Angst+Pfister setzt als Partner von Murata seine erfolgreiche Geschichte der MEMS-Inertialsensorik fort und unterzeichnet eine Partnerschaft mit dem finnischen Softwareexperten Nordic Intertial (NI). "Mit Nordic haben wir einen Partner gewonnen, der seit vielen Jahren im Bereich der Sensorik für Fahrzeuge in Offroad, automatisierten Nutzfahrzeugen, aber auch Automotive tätig ist. Wir können...

Weiterlesen

Das parametrische Messprinzip zur Sauerstoffmessung funktioniert in einem Konzentrationsbereich von ~0 % O2 und bis zu 100 % O2. Die physikalischen Gesetzmässigkeiten sind ziemlich komplex, und es gibt verschiedene Messansätze, um sich die Eigenschaft des Sauerstoffatoms zunutze zu machen, das aufgrund der beiden ungepaarten Elektronen paramagnetisch ist. Bei einigen Messverfahren wird ein durch...

Weiterlesen

Die neuen Angst+Pfister Sensors and Power (APSP) PFLOW2001 Durchflusssensoren basieren auf MEMS Technologie und messen nach dem thermischen Prinzip.  Dank einem Sensor-Chip der neuesten Generation und optimiertem Kalibrationsprozess wird eine Genauigkeit von ±(1.5%RD + 0.15%FS) und besser erreicht. Die Serie deckt einen weiten Messbereich von 0…10 sccm bis 5000 sccm ab. Mit einem...

Weiterlesen

Eine herausragende Genauigkeit von 0.1°C, ein sehr rauscharmes Signal mit einer Auflösung besser als 0.0001°C und eine fast perfekte Langzeitstabilität und Wiederholgenauigkeit, das sind die herausragenden Leistungsmerkmale der Angst+Pfister Sensors and Power (APSP) Temperatursensoren der Serie SMT172. Das Ausgangssignal kann direkt an einen Mikrocontroller angebunden und mit wenig Aufwand sowohl...

Weiterlesen

Die Welt wird immer vernetzter, die Geräte dazu kleiner, kompakter und leistungsfähiger. Diesem Trend folg Fujikura mit der neuen AT7 Drucksensor Serie. Die AT7 Serie ist noch einmal deutlich kleiner als die weit verbreiteten AG2, AG3 und AG4 Serien. Mit 4x3mm bringt Fujikura eine äusserst kompakte Relativdrucksensor Serie auf den Mark, so klein wie wir sie sonst nur von den Absolutdrucksensoren...

Weiterlesen